Hotline +49 1234 5678

Scholar's Journey

Der Weg zum Stipendium

Der Weg zum Stipendium besteht aus mehreren Etappen. Bitte beachten Sie hierzu die auf der Homepage aufgeführten Termine und Fristen für die rechtzeitige Einreichung der Unterlagen!

Voraussetzungen

Der letzte qualifizierende Hochschulabschluss (mindestens erforderlich: Bachelor-Abschluss) darf maximal zehn Jahre zurückliegen. Weiterhin hat eine Unternehmensgründung für die Umsetzung der Geschäftsidee noch nicht stattgefunden; diese erfolgt während des Stipendiums in Schleswig-Holstein. Dabei haben Stipendiaten/-innen ihren Wohnsitz  und Lebensmittelpunkt in Schleswig-Holstein.


1. Erstgespräch mit den Hochschulen/Partnern

Der erste Schritt auf dem Weg zum Gründungsstipendium SH besteht aus einer Kontaktaufnahme mit einem der Gründungsunterstützer. Einen Überblick über die Ansprechpartner der Hochschulen und Institutionen finden Sie hier. Der Termin für ein erstes Gespräch mit den Unterstützern wird individuell vereinbart.

2. One-Pager an die WTSH

Nach dem Erstgespräch mit dem jeweiligen Gründungsunterstützer der Hochschulen und Institutionen senden Sie einen One-Pager mit Ihrer Idee an die WTSH. In diesem sollten folgende Punkte enthalten sein:

  • Überblick über die Teammitglieder, deren Hintergrund und die Kompetenzen im Gründungsteam
  • Darstellung des Vorhabens (Problem, Lösung, Kunden)
  • Ggf. Darstellung des Wettbewerbs
  • Ggf. Darstellung des Erlösmodells

Der One-Pager soll den Umfang von einer Seite nicht überschreiten.

3. Erstgespräch mit der WTSH

Der nächste Schritt besteht aus einem Gespräch mit den Gründungsunterstützern der WTSH. Hier bekommen Sie die Möglichkeit, Ihr Vorhaben in einem 15 minütigen Pitch zu präsentieren und anschließend alle Fragen zu besprechen. Dafür werden die Räumlichkeiten der WTSH genutzt. Eine genaue Beschreibung der Anfahrt finden Sie hier. Der Termin für das Gespräch wird durch die WTSH terminiert.

4. Antragsstellung

Wird nach dem Erstgespräch Ihr Gründungsvorhaben für das Gründungsstipendium SH als geeignet angesehen, bereiten Sie unter Begleitung Ihrer Gründungsunterstützer den Antrag vor. Genaue Inhalte und Vorgaben finden Sie hier.

Eine Antragsstellung kann nur nach einem persönlichen Gespräch mit allen am Gründungsvorhaben Beteiligten erfolgen! Beachten Sie die im Terminplan festgelegten Fristen. Im Anschluss bewertet die WTSH Ihren Antrag und gibt Ihnen Feedback. Bei positiver Entscheidung werden Sie zur nächsten Sitzung der Auswahlkommission eingeladen.

5. Pitch vor der Auswahlkommission

Über die Bewilligung Ihres Antrages entscheidet eine Auswahlkommission aus Vertretern/-innen des Landes Schleswig-Holstein, der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH, der Hochschulen und der Wirtschaft. Hierzu stellen Sie sich und Ihr Gründungsvorhaben in einem 15-minütigen Pitch und einer 10-minütigen Fragerunde vor. Die Termine für die Auswahlkommission finden Sie hier.

Während des Stipendiums

Wurde die Auswahlkommission überzeugt, kann die Förderung frühestens im darauffolgenden Monat beginnen. Nach drei Monaten hat die Unternehmensgründung stattgefunden. Es folgen sechs weitere Monate (maximal neun Monate, abhängig von der bewilligten Förderdauer), in der Stipendiaten/-innen ihre Geschäftsidee vorantreiben und den Businessplan erstellen. Während der Stipendiumslaufzeit sind die Stipendiatentreffen, welche im sechs-wöchigen Abstand stattfinden, obligatorisch.

Während der Laufzeit werden Stipendiaten/-innen intensiv von ausgewählten Mentoren und durch Begleitprogramme betreut. Zudem werden sie in das Startup-Ökosystem integriert. Dadurch können wertvolle Kontakte geknüpft und Austauschmöglichkeiten mit anderen Startups geschaffen werden.

Das Gründungsstipendium als Start!

Spätestens zwei Monate nach Auslaufen des Stipendiums legen Gründer/-innen einen Businessplan und einen Bericht über die Förderzeit vor. Die Gründungsunterstützer im Land begleiten Sie weiter auf Ihrem Weg als Unternehmer, bspw. über Kontaktvermittlung oder eine Anschlussfinanzierung. 

 

Hinweis: Sofern eine am Gründungsvorhaben beteiligte Person einen anderweitigen Antrag auf Förderung (z.B. EXIST-Gründerstipendium) beabsichtigt oder bereits gestellt hat, ist die WTSH darüber in Kenntnis zu setzen. Die Antragsstellung für das Gründungsstipendium Schleswig-Holstein ist damit nicht beeinträchtigt.

German English