Hotline +49 1234 5678

Gründerworkshop 'Modellier Dein Business ...'

-         Starterkitchen.de im Wissenschaftspark

Business Modelling für Technologiegründer

DEFINIER‘ DEIN BUSINESS...

  • Du willst ein Unternehmen gründen, in dem Technik oder Wissen eine wichtige Rolle spielen?
  • Du fragst Dich, wie aus Deiner Idee ein erfolgreiches Unternehmen werden kann?
  • Du hast bereits gegründet und willst Dein Geschäftsmodell verbessern?
  • Dann ist dieser Workshop genau das richtige für Dich (und Dein Team).
  • Aus Deiner Idee entwickelst Du zusammen mit 6 erfahrenen Coaches in diesem Wochend-Workshop Erfolg vielversprechende Geschäftsmodelle für Dein Unternehmen.

Darum geht's

INHALT
Der Workshop bietet potentiellen Gründerinnen und Gründern mit konkreter technikaffiner Gründungsidee und -vorhaben oder solchen, die sich in der Startup-Phase befinden, die Möglichkeit, tragfähige Geschäftsmodelle zu formulieren und zu verbessern. 'State-of-the-Art'-Verfahren werden vorgestellt und angewendet, mit denen neue Märkte und Potentiale identifiziert und zielführende Geschäftsmodelle formuliert werden können.

TEILNEHMER

  • 6-10 Gründerteams, Gründerinnen & Gründer mit technologiebasierten Geschäftsideen.
  • 6 Coaches

TERMIN
Sa 26.11.2016, 9-20 Uhr, bis So 27.11.2016, 9-16 Uhr

ORT
Wissenschaftspark Kiel
starterkitchen.de
Kuhnkestraße 6
24118 Kiel

ANMELDEN
Gründerinne und Gründer melden sich mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Gründungsidee oder einem Gründungskonzept an bei:

Dr. Dirk Müller
mueller@wtsh.de
T 0431. 66666 849

KOSTEN
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


Die Coaches

Dr. Annelie Tallig ist Projektmanagerin im Bereich Gründungsförderung der WTSH GmbH. Während mehrjähriger Lehrtätigkeit an der FH Kiel und Syddansk Universitet hat sie zum Einfluss von immateriellen Faktoren und Wissensprozessen auf die Entwicklung von HighTech-StartUps geforscht. Als Ansprechpartnerin für das Gründungsstipendium Schleswig-Holstein gilt ihr Interesse vornehmlich der Ideen- und Geschäftsentwicklung in der Pre-Seed-Phase.

Prof. Dr. Andreas Rusnjak ist passionierter "Business Model Engineer" und besitzt fundierte Erfahrungen im Bereich Gründung, Innovation, Business Development und Transformation von Geschäftsmodellen. In den letzten fünf Jahren war er als Head of Business Engineering in leitender Funktion bei einem der größten Online-Shops Deutschlands tätig.

Dr. Stephan Göthlich hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zum Thema Unternehmensnetzwerke, "Business Ecosystems" und innovative Geschäftsmodelle promoviert. In seinem beruflichen Leben engagierte er sich für die Bosch Rexroth AG in Deutschland und den USA sowie im weltweiten Einsatz als Business Developer für die Bosch Solar Energy AG. Seit Anfang 2014 arbeitet er als interner Berater für die Umsetzung von spieltheoretisch optimierten Verhandlungsdesigns im Zentraleinkauf der Robert Bosch GmbH.

Matthias Pohle hat Ende der 90er Jahre neben dem Studium seine erste IT-Firma gegründet und später verkauft. Er hat u. a. in den Branchen Software & Internet, Beratung, Erneuerbare Energien sowie ICT gearbeitet - stets mit dem Fokus auf Innovation, Produktentwicklung und Digitalisierung. Heute lebt er in der Schweiz und ist in den letzten Jahren in verschiedenen Funktionen für die Swisscom tätig. Nebenbei berät er StartUps und coacht Gründer.

Harm Brandt war mehrere Jahre Leiter für Software-Entwicklung und Interface-Design bei ma design // engineering und hat viele innovative Projekte begleitet. Als Dozent an verschiedenen Hochschulen war er in den Bereichen Innovationsmanagement und SoftwareEngineering tätig und ist Mitgründer von opencampus.sh und starterkitchen.de.

Dr. Dirk Müller ist Projektmanager im Seed- und StartUp-Fonds Schleswig-Holstein. Technologiegetriebene Unternehmensgründungen begleitet er aus Leidenschaft. Nach Studien der Betriebswirtschaftslehre und des Maschinenbaus arbeitete er im Innovationsmanagement eines mittelständischen Anlagenbauers und beteiligte sich an der Gründung eines Internet-Startups. Für ihn sind tragfähige Geschäftsmodelle Schlüssel zum Erfolg.


Anfahrt

Zurück

German English